Veröffentlichungen (Papers) Prof. Dr. Günter Schuler, Dr.-Ing. H. J. Gödecke und Kollegen

SCHULER, G. (1964): Stratigraphie und Lagerungsverhältnisse des Malm bei Schmidmühlen (Obpf.). Nebst einem Beitrag zur Malm-Alpha/Beta-Grenze in der Mittleren Frankenalb.- Diplomarb. (Maschinenschr.), Univ. Erlangen – Nürnberg.
  Stratigraphy and bedding of Upper Jurassic limestones near Schmidmühlen (Obpf., Germany).
 
SCHULER, G. (1965): Die Malm Alpha/Beta-Grenze i.S. Quenstedts in der Mittleren Frankenalb. Parallelisierung, biostratigraphische Vergleiche und paläogeographische Beziehungen im Unteren Malm zwischen der fränkischen Süd- und Mittelalb.- Geol. Bl. NO-Bayern, 15, H. 1, 1-21, Erlangen.
  The Boundary plane of Malm Alpha/Beta (Quenstedt) in the Middle Franconian Alb (Germany).
 
SCHULER, G. (1967): Zur Kalk-Mergel-Sedimentation stromatometrisch vergleichbarer Profile des Malm Alpha in der Mittleren Frankenalb.- Geol. Bl. NO-Bayern, 17, H. 3, 127-136, Erlangen.
  Sedimentation of calcium carbonate and clay detritus in bed by bed correlated Malm limestones of the Middle Franconian Alb (Germany).
 
SCHULER, G. (1968):

Lithofazielle, sedimentologische und paläogeographische Untersuchungen in den Raibler Schichten zwischen Inn und Salzach (Nördliche Kalkalpen).- Erlanger geol. Abh., 71, 60 S., Erlangen.

 

Lithofacies, sedimentology and paleogeography of the Raibler Beds (Karnian) between the rivers Inn and Salzach (Northern Alps in Bavaria and Austria).

 
SCHULER, G. (1971): Zur Schwer- und Leichtmineralführung des Unteren Keupers in Süddeutschland und der Raibler Schichten in den Ostalpen.- Ein Beitrag zur Paläogeographie der tieferen Obertrias beidseits der Vindelizischen Schwelle.- Geol. Bl. NO-Bayern, 21, H. 2/3, 108-127, Erlangen.
  Heavy and light-weight minerals of Lower Keuper in Southern Germany and Raibler Beds (Karnian) in the Eastern Alps. A contribution to the paleogeography of Lower Upper Triassic on both sides of the Vindelician Ridge.
 
MÜLLER, H. & SCHULER, G. (1972): Kombination verschiedener Untersuchungsverfahren zur großflächigen Baugrunderkundung für die geplanten Neubauten der Universität Augsburg.- Die Bautechnik, 49. Jg., H. 8, 278-284, Berlin.
  Combination of different soil investigation methods performed to explore an extended area for the new buildings of the University Augsburg.
 
SCHULER, G. (1973): Über Durchlässigkeitsbestimmungen durch hydraulische Bohrlochversuche und ihre Ergebnisse in tertiären Flinzsanden (Obere Süßwassermolasse) Süddeutschlands.- bbr, 24. Jg., H. 8, 291-299, Köln.
  Determination of coefficient of hydraulic conductivity by borehole tests and their results in tertiary sands (Upper Freshwater Molasse) in Southern Germany.
 
SCHULER, G. (1973): Zur Stratigraphie und Lagerung des Tertiärs auf dem Oberen Eselsberg nördlich von Ulm/Donau (Ergebnisse der Baugrunderkundung für den Universitätsneubau).- Jber. u. Mitt. Oberr. geol. Ver., N.F. 55, 159-181, Stuttgart.
  Stratigraphy and bedding of Tertiary sediments on Upper Eselsberg in the north of Ulm (Germany).
 
SCHULER, G. (1976): Ergebnisse baugrundgeologischer Untersuchungen in tertiären Molasseschichten des subjurassischen Randes und Ablagerungen der pliozänen Urdonau für den Neubau der Universität Ulm auf dem Oberen Eselsberg.- Habilitationsschrift (Maschinenschr.), Technische Universität München.
  Results of geological and geotechnical investigation of Tertiary molasse sediments and depositions of the ancient river Danube (construction works of University Ulm).
 
GÖDECKE, H. J.: Bodenverflüssigende Impulslasten auf bindigen Böden.- Vorträge der Baugrundtagung 1976 in Nürnberg, Deutsche Gesellschaft für Erd- und Grundbau e.V., Essen, S. 71-105.
  Soil liquefaction causing impact loads on cohesive soils
 
GÖDECKE, H. J.: Die optimale Arbeitsfrequenz dynamischer Verdichtungsgeräte bei der Bodenverdichtung. Straße und Autobahn, Heft 3 (1978), S. 87-90.
  The optimal working frequency of dynamic soil compaction machines
 
JESSBERGER, H. J. & GÖDECKE, H. J.: Theoretical concept of saturation of cohesive soils by dynamic consolidation. 9th International Conference on soil Mechanics and Foundation Engineering, Tokyo (1977), Volume 3, S. 449-451.
 
GÖDECKE, H. J.: Die dynamische Intensivverdichtung wenig wasserdurchlässiger feinkörniger Böden. Schriftenreihe des Instituts Grundbau, Wasserwesen und Verkehrswesen, Ruhr-Universität Bochum, Serie G, Heft 3, Bochum 1979.
  The dynamic consolidation of less permeable fine grained soils
 
GÖDECKE, H. J.: Möglichkeiten zur Tiefenverdichtung des Baugrundes. Beratende Ingenieure, Zeitschrift des Deutschen Consulting, Heft 12/1979, S. 48-52.
  Possibilities of deep compacting foundation soils
 
GÖDECKE, H. J.: Zur Tiefenverdichtung des Baugrundes mittels dynamischer Intensivverdichtung. Straßen- und Tiefbau, Heft 2/1980, S. 15-17.
  Deep compaction of subsoils by dynamic consolidation
 
GÖDECKE, H. J.: Der gezielte Einsatz der dynamischen Konsolidation zur Baugrundverdichtung. Die Bautechnik, Heft 4/1980, S. 109-116.
  The specific use of dynamic consolidation of subsoils
 
SCHULER, G. (1980): Vergleich von Ramm- und Seitendrucksondierungen in Schluff- und Kiesablagerungen Südbayerns.- Die Bautechnik, 57. Jg., H. 4, 128-130, Berlin.
  Comparison of percussion soundings and pressiometric Menard tests in silt and gravel deposits of Southern Bavaria.
 
GÖDECKE, H. J.: Entwicklung eines Fließgesetzes für die Porenwasserdurchströmung feinkörniger Böden unter kleinen Druckgradienten. Die Bautechnik, Heft 6/1980, S. 184-193.
  Development of a stream equation for deep water flow of fine grainy soils under small pressure gradients
 
GÖDECKE, H. J.: Innerer Reibungswinkel eines nichtbindigen Bodens unter den Impulsbelastungen im Versuchsgerät DYNO2. Geotechnik, Heft 4/1980, S. 182-189.
  The internal friction angle of not cohesive soils under impact loads in test equipment DYNO2
 
SCHULER, G. & GÖDECKE, H.-J. (1982): Zur Beurteilung der Schwellfähigkeit von Böden mittels Kornverteilung, Plastizität, Trockendichte und Freischwellwert.- Die Bautechnik, 59. Jg., H. 7, 241-251, Berlin.
  Estimation of soil swelling by determination of grainsize distribution, plasticity, dry density and free swelling.
 
SCHULER, G. (1982): Grundwasserkarte der Stadt Augsburg mit Erläuterungen.- 24 S., 5 Abb., 1 Tab., 1 Karte 1:25.000, Stadt Augsburg, Tiefbauamt (Hsg.).
  Groundwater map of the City of Augsburg (Germany).
 
GÖDECKE, H. J. & SCHULER, G.: Geologisch junge Korallenriffe als Baugrund, Beschreibung und Beurteilung für die westlichen Saumriffe der Küstenebene Saudi-Arabiens aus ingenieurgeologischer, bodenmechanischer und bautechnischer Sicht. Arbeitspapier 03/1983 des Baugrundinstitutes Kling, Krumbach/Schwaben.
  Geologically young coral reefs in Saudi Arabia as foundation soils, description and assessment
 
GÖDECKE, H.-J., SCHULER, G. u. KLING, K. (1984): Korallenriffe in Saudi-Arabien als Baugrund, Untersuchungsergebnisse und Erfahrungen.- Die Bautechnik, Heft 10/1984, S. 341-351.
  Coral reefs in Saudi Arabia as foundation soils; investigation results and experiences.
 
GÖDECKE, H. J. & KLING, K.: Baugrund und Grundwasser müssen mehr beachtet werden. Beratende Ingenieure, Zeitschrift des Deutschen Consulting, Heft 3/1986, S. 38-42.
  Subsoils and Groundwater have to be more noticed
 
GÖDECKE, H.-J. & SCHULER, G. (1986): Bohrpfahlgründungen: Erfahrungen, Beispiele und Auswertungen von Probebelastungen.- Die Bautechnik, Heft 5/1986, S. 145/155
  Bored pile foundations: experiences, examples and evaluations of load tests.
 
SCHULER, G. (1989): Das Tertiäre Grundwasser im Raum Augsburg, Hydrogeologie und mathematisches Grundwassermodell – Unveröff. Studie i.A. des Bayer. L.-Amtes für Wasserwirtschaft, 66 S., 14 Karten, Augsburg.
  Hydrogeological model of groundwater in Tertiary sediments in the region of Augsburg.
 
GÖDECKE, H.-J. & SCHULER, G. (1992): Grundbau im Blut – Praxiserfahrungen und Erlebnisse als Grundbauingenieur und Geotechniker im In- und Ausland.- Schriftenreihe Inst. f. Grundbau, H. 20, Ruhr-Universität Bochum (A.A. Balkema/Rotterdam/Brookfield).
  Foundation Engineering in mind – Experiences as engineering geologist and geotechnical engineer at home and abroad.
 
SCHULER, G. & GÖDECKE, H.-J. (1993): Ingenieurgeologische Problemstellungen und Erfahrungen mit gespannten Grundwasserleitern.- Geotechnik, Sonderheft 9. Nat. Tagung Ing.-Geologie, Stuttgart.
  Engineering geological problems and experiences concerning confined aquifers.
 
CEMUS, J. & SCHULER, G. (1994): Tertiärmodell Augsburg.- Mitteilungen des Lehrstuhles für Hydraulik und Gewässerkunde TU München Nr. 57, E1-E17, München.
  Hydrogeological and numerical model of Tertiary groundwater in the region of Augsburg.
 
SALVERMOSER, S., HUBER, B. & SCHULER, G. (1998): Die Grundwasserführung der tertiären Seeablagerungen im Nördlinger Ries.- Geol. Bl. NO-Bayern, 48: 103-118, 7 Abb., 1 Tab., Erlangen.
  Groundwater in Tertiary lake sediments of the „Nördlinger Ries" meteoritic crater.
 
HUBER, B., SCHULER, G., FRISCH, H., ROTH, K. & VOLLHOFER, O. (2001): Thermal water in the Lower Bavarian and Upper Austrian Molasse-Basin – A groundwater budget in the Malmkarst using a mathematical model.- In: XXXI. IAH Congress: New approaches to characterising groundwater flow, Munich 10. bis 14. September 2001, in Vorbereitung.
Gödecke, H.-J., Eberl, J.,Gödecke, J.-H. (2003): Fallbeispiele kostenoptimal behandelter Hangrutschungen.- Bautechnik Bd. 12 885-895, Ernst & Sohn, Berlin.
  Exemplary cases of slope slides handled at optimal costs.
 


Veröffentlichungen (papers) aus dem Geotechnischen Büro

SALVERMOSER, S., HUBER, B. & SCHULER, G. (1998): Die Grundwasserführung der tertiären Seeablagerungen im Nördlinger Ries.- Geol. Bl. NO-Bayern, 48: 103-118, 7 Abb., 1 Tab.; Erlangen.
  Groundwater in Tertiary lake sediments of the „Nördlinger Ries" meteoric crater (Bavaria, Germany).
   
FRISCH, H. & HUBER, B. (1998): Das hydrogeothermische System des Malmkarsts im süddeutschen Molassebecken.-GEO-BERLIN ´98 – Gemeinsame Jahrestagung DGG, DMG, GGW & Pal. Ges., Vortrag F 8.13B-17.30, Terra Nostra 98/3, S. V88.; Berlin (Alfred Wegener Stiftung).
  The hydrogeothermical system of the malm karst aquifer in the Southgerman Molasse Basin.
   
FRISCH, H. & HUBER, B. (2000): Versuch einer Bilanzierung des Thermalwasservorkommens im Malmkarst des Süddeutschen Molassebeckens.- Hydrogeologie und Umwelt, 20: 25-43, 4 Abb.; Würzburg.
  A hydrogeological model and the attempt of a balance of the thermal water for the malmkarst in the Southgerman and the neighbouring Upper Austrian Molasse Basin.
   
SCHUBERT, A & HUBER, B. (2000): Das Tiefengrundwasser-Strömungsmodell Malmkarst und die geothermische Thermalwassernutzung in Simbach-Braunau.- Die Flußmeister, Zeitschrift für Wasserwirtschaft 2000/2001: 32-35, 5 Abb.; Haarbach.
The deep groundwater model malmkarst and the geothermal plant of Simbach-Braunau (Lower Bavaria / Upper Austria).
HUBER, B., SCHULER, G., FRISCH, H., ROTH, K., BÜTTNER, W. & VOLLHOFER, O. (2001): Thermal water in the Lower Bavarian and Upper Austrian Molasse-Basin – A groundwater budget in the Malmkarst using a mathematical model.- In: XXXI. IAH Congress: New approaches to characterising groundwater flow, Munich 10. bis 14. September 2001, in preparation.
   
Martens, S. (2001): Groundwater study for the Wadi Zerqa catchment area, Jordan.- Freiberg Online Geosciences, Vol.:5 ; Freiberg.
  Download als pdf